Wie gründe ich ein Einzelunternehmen

Aktualisiert: 28. Juni

Wir erklären dir in vier einfachen Schritten deinen Weg zum Einzelunternehmen


Der Weg, sein Talent auszuleben, fängt bei der Selbstständigkeit an. Wir erklären dir schnell und einfach, wie du ein Einzelunternehmen gründen kannst, um in die Nieds Anbieter Community aufgenommen zu werden!

Madame Notre-Dame zeigt dir, wie du dein eigenes Einzelunternehmen gründest, um bei Nieds dein Talent anbieten zu können!















Was ist ein Einzelunternehmen?

Das Einzelunternehmen ist die einfachste Unternehmensform in Deutschland. Wie der Name schon sagt, kann es nur von einer Person gegründet werden.


  • Perfekt für Handwerker, Kleingewerbe oder Dienstleister

  • Kein Mindestkapital benötigt

  • Du kannst Mitarbeiter einstellen


Vier einfache Schritte zur Gründung


Eröffne dein Geschäftskonto

Kümmere dich hier zuerst drum, bevor du alles andere machst! Die Finanz- und


Gewerbeämter werden dich später nach deinen Kontodaten fragen



BANKENVERGLEICH




Benötigst du Genehmigungen?

Manche Tätigkeiten benötigen Genehmigungen in Deutschland. Beispielsweise müssen Handwerker einen Meisterbrief besitzen. Du kannst hier nachsehen, ob du auch eine benötigst




GENEHMIGUNGEN CHECK
















Melde dein Gewerbe an!

Für deine Gewerbeanmeldung musst du dich an das Ordnungsamt deines Bezirkes richten. In Berlin kannst du ganz einfach dein Gewerbe hier online anmelden.


  • Die Anmeldung kostet dich 15€

  • Eine Englische Übersetzung bekommst du, wenn du mit dem Cursor auf dem Text bleibst!

  • Am Ende der Anmeldung wird ein Identitätscheck durchgeführt

  • Die Anmeldung wird automatisch an das zuständige Ordnungsamt weitergegeben

GEWERBEANMELDUNG














Fülle deinen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung aus

Der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ist für dein Finanzamt. Hier musst du mehrere deiner Unternehmensdaten angeben. Ausfüllen kannst du diesen im ELSTER Portal. Das ist dein digitales Finanzamt.


Als Einzelunternehmer:in erholst du kein Gehalt, sondern erwirtschaftest dein privates Einkommen durch deine Einnahmen. Aus diesem Grund wird dir Einkommensteuer + Solidaritätszuschlag berechnet.


ELSTER PORTAL



Welche Steuern fallen für mich außerdem an?

  • Gewerbesteuer (Nur, wenn du mehr als 24.500€ im Jahr verdienst

  • Umsatzsteuer (Wenn du nicht in die Kleinunternehmerregelung fällst)

  • Lohnsteuer (Nur, wenn du Mitarbeiter beschäftigst)

  • Kirchensteuer (Nur, wenn du Mitglied einer Religionsgemeinschaft bist)


Was ist die Kleinunternehmerregelung?

Die Kleinunternehmerregelung wird genau im Umsatzsteuergesetz §19 beschrieben. Um zu wissen, ob du in diese Regelung fällst, musst du einen Blick auf deine Umsätze legen!


Du bist Kleinunternehmer:in, wenn deineUmsätze inkl. Umsatzsteuer im vergangenen Geschäftsjahr unter 22.000 € gewesen sind und deine Umsätze im aktuellen Geschäftsjahr die Grenze von 50.000€ nicht überschreiten


Falls du planst, für längere Zeit Kleinunternehmer:in zu bleiben, musst du beachten, dass du die Umsatzgrenze von 22.000€ jährlich nicht überschreiten darfst.


gif

Wir hoffen, wir konnten dir etwas weiterhelfen! Werde als Anbieter Teil unserer Community. Wir unterstützen dich bei der Gründung bei jedem Schritt. Außerdem erhält du ls Anbieter bei Nieds direkten Zugriff auf deine Zielgruppe und bekommst konstante Unterstützung, wie du dich am besten am Markt positionieren kannst. Registriere dich hier!


San Frantschüssko!

Dein Nieds Team


10 Ansichten0 Kommentare